Allgemeine Geschäftsbedingungen

Artikel 1 Fahrer

Der Fahrer des Wohnmobils ist mindestens 25 Jahre alt und besitzt einen gültigen Führerschein. Dies gilt auch für die anderen Fahrer, die im Mietvertrag angegeben werden müssen. Ausländer besitzen einen gültigen internationalen Führerschein

Artikel 2 – Vereinbarung

Mit der Unterzeichnung des Mietvertrags erklärt sich der Mieter mit dem angegebenen Mietpreis, der Kaution und dem Eigenanteil sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Bei Nichterfüllung der Pflichten des Mieters hat der Vermieter das Recht, den Mietvertrag ohne gerichtliche Intervention zu kündigen.

Artikel 3 – Kilometerstand

Pro Woche dürfen 2000 km ohne zusätzliche Kosten gefahren werden. Darüber hinaus werden 0,20 € pro km berechnet, die von der Kaution abgezogen werden. Bei einer Mietdauer von mehr als 3 Wochen gibt es keine Kilometerbegrenzung.

Artikel 4 – Versicherung und Selbstbehalt

Das Wohnmobil ist komplett versichert. Dies bedeutet, dass Schäden an anderen und Schäden am Wohnmobil selbst versichert sind. Der Anteil, der für Ihr Konto bestimmt ist, der Selbstbehalt, beträgt 1.000 € pro Vermietung. Für Schäden über 2 Meter beträgt dieser Selbstbehalt € 1.500. Dies kann auch versichert werden. Sie können sich unter anderem an die Allianz Versicherung wenden. Im Falle einer Beschädigung, bei der die Verwendung des Wohnmobils nicht mehr möglich ist, sind wir für den Ersatztransport versichert und es wird ein Ersatz-Wohnmobil zur Verfügung gestellt. Wir werden alles unternehmen, um Ihnen ein möglichst ähnliches  Fahrzeug zu stellen.

Artikel 5 – Reparaturen und Schäden

Trotz unserer guten Pflege und Wartung kann während Ihres Urlaubs noch etwas passieren. Schäden, die während der Mietzeit auftreten, müssen uns so schnell wie möglich per E-Mail oder WhatsApp mit Fotos zugesandt werden. Dadurch können wir rechtzeitig neue Teile bestellen oder andere Vorbereitungen treffen. Diese Schäden werden von uns repariert und von der Kaution abgezogen. Kleinere Schäden bis zu 150 € können ohne Erlaubnis des Vermieters, jedoch von anerkannten Markenwerkstätten, behoben werden. Die Rechnungen hierfür werden von RZ Reisemobile GmbH an den Mieter gezahlt. Die Erstattung erfolgt jedoch nur, wenn dem Mieter kein Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit oder Fahrlässigkeit angelastet werden kann. Bei Schäden, an denen Dritte beteiligt sind, muss unbedingt ein europäisches Schadensformular ausgefüllt und gegebenenfalls ein Polizeibericht erstellt werden.

Artikel 6 – Wintersport, Veranstaltungen/Feste, Haustiere

Es ist verboten, mit dem gemieteten Wohnmobil in den Wintersport zu fahren. Natürlich darf man auf dem Weg zum Urlaubsziel durch Wintersportgebiete fahren. Außerdem ist es verboten, Festivals zu besuchen. Es ist auch nicht gestattet, Haustiere im Fahrzeug mitzunehmen.

Artikel 7 – Bestimmungsorte

Alle auf der Green Card genannten Länder können mit dem Wohnmobil besucht werden, mit Ausnahme der Länder, in denen zum Zeitpunkt der Abreise der rote Code gilt. Dies ist unabhängig von Reisehinweisen, die im Zusammenhang mit gelten Corona misst.

Artikel 8 – Benutzung des Wohnmobils

Vom Mieter wird erwartet, dass er mit dem Wohnmobil sorgfältig umgeht. Sie erhalten ein komplett eingerichtetes neues Wohnmobil, das mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet ist. Sauber, mit einem vollen Dieseltank und einem vollständigen Inventar. So möchten wir es zurückbekommen. Bei der Rückkehr gehen wir davon aus, dass das Wohnmobil innen gereinigt, die Toilette geleert, der Kühlschrank sauber und das Schmutzwasser abgelassen wurde.

Ist dies nicht der Fall, werden wir dies für die folgenden Gebühren tun:

  • Toilettentank nicht leer: € 100,-
  • Abwassertank nicht leer: € 50,-
  • Kühlschrank nicht sauber: € 50,-
  • Tank nicht voll: Kraftstoffkosten + € 25,-
  • Innen nicht gereinigt: Zeitaufwand 50 € pro Stunde

Darüber hinaus darf das Fahrzeug nicht für Fahrstunden, den Transport von Personen gegen Bezahlung, die Teilnahme an Wettbewerben und daher nur für Campingzwecke verwendet werden. Der Mieter stellt sicher, dass die maximale Belastung 3500 kg Gesamtgewicht nicht überschritten wird. Das von uns gelieferte Wohnmobil wiegt zusammen mit den mitgelieferten Extras 3025 kg, so dass die zusätzliche Last 475 kg nicht überschreiten darf. Bei Unfällen kann dies weitreichende Folgen haben!!!

Artikel 9 – Mietdauer, Änderungstag, Lieferung zu Hause

Die Mietzeit läuft von Freitag 16 Uhr bis Freitag 10 Uhr. In der Hochsaison mindestens 2 Wochen und in den anderen Saisons mindestens 1 Woche. Zusätzliche Tage nach Rücksprache zum vereinbarten Tagessatz falls das Wohnmobil verfügbar ist. Bei Bedarf können wir das Wohnmobil zu Ihnen nach Hause bringen und wieder abholen. Natürlich gegen eine angemessene Gebühr, je nach Wohnort.

Artikel 10 – Fristüberschreitung

Wenn das Wohnmobil nicht zur vereinbarten Frist zurückgegeben wird, berechnet RZ Reisemobile GmbH dem Mieter den dadurch verursachten Schaden. Dies betrifft Mietkosten und Ausgaben der neuen Mieter für zusätzliche Reisekosten. Es ist daher sehr wichtig, jederzeit pünktlich zu sein und das Wohnmobil am oder vor dem vereinbarten Zeitpunkt zurückzubringen. Wenn der nächste Mieter nicht oder erst später abreisen kann, kann RZ Reisemobile GmbH nicht dafür haftbar gemacht werden.

Artikel 11 – Reservierung und Zahlung

Die Reservierung wird genehmigt, wenn eine Bestätigung von uns gesendet wurde. Danach zahlen Sie innerhalb von 5 Werktagen 25% der vereinbarten Miete. Den Restbetrag zahlen Sie 6 Wochen vor Mietbeginn. Nach Rückgabe des sauberen Wohnmobils erstatten wir die Kaution innerhalb einer Woche. Sie erhalten von uns eine Rechnung über die Anzahlung und auch über den Restbetrag.

Artikel 12 – Stornierung

Die Stornierung muss per E-Mail oder Einschreiben erfolgen. Folgende Kosten werden dann berechnet:

  • Bis zu 10 Wochen vor Mietbeginn: 25% der Miete
  • Bis zu 6 Wochen vor dem Start: 50% der Miete
  • Bis zu 4 Wochen vor dem Start: 100% der Miete

Das Stornierungsrisiko kann vom Mieter selbst durch Abschluss einer Stornoversicherung versichert werden. Wir empfehlen dies dringend! Wenn der Vermieter aufgrund von Umständen nicht in der Lage ist, das Wohnmobil oder ein Ersatzfahrzeug zu liefern, kann der Vertrag unter vollständiger Rückerstattung der im Voraus gezahlten Miete mit einer zusätzlichen Gebühr von 25 € pro Tag aufgelöst werden. Dies gilt jedoch nicht, wenn dies auf Umstände zurückzuführen ist, die außerhalb der Verantwortung des Vermieters liegen. Die Haftung des Vermieters ist in dem Falle ausgeschlossen.

Artikel 13 – Fahren des Wohnmobils

Es ist zu beachten, dass das Wohnmobil sehr lang und breit ist und weite Kurven macht. Vermeiden Sie enge Straßen und lassen Sie IMMER jemanden beim Manövrieren helfen, insbesondere wenn Sie rückwärts fahren, obwohl das Wohnmobil über eine Rückfahrkamera verfügt. Das Wohnmobil ist fast 3 Meter hoch. Wenn Sie unter einer niedrigen Brücke bzw.Unterführung fahren wollen ist Vorsicht geboten, ebenfalls bei überhängenden Ästen von Bäumen am Straßenrand. Außerdem fährt sich das Wohnmobil wie ein Luxusauto und wir werden alles gut erklären, bevor Sie losfahren. Sie überprüfen jede Woche den Reifendruck und den Ölstand unterwegs. Das Gepäck ist ordnungsgemäß gesichert und lose Gegenstände dürfen nicht mitgeführt werden. Für Länder, in denen es vorgeschrieben ist, ist am Fahrradträger ein Markierungsschild angebracht.

Artikel 14 – Parken Sie Ihr eigenes Auto

Während Sie unterwegs sind und Ihren Urlaub genießen, ist Ihr eigenes Auto sicher bei uns, in einem geschlossenen Raum auf unserem eigenen, ebenfalls abschließbaren Gelände, sodass Sie sich darüber keine Sorgen machen müssen. Damit sind keine Kosten verbunden.

Sonstiges

Für andere Angelegenheiten, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht erwähnt sind, findet eine Konsultation zwischen RZ Reisemobile GmbH und dem Mieter statt, sofern eine Lösung für etwaige Probleme gesucht wird. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass wir es nicht lösen können, wird die Intervention eines in Deutschland zuständigen Gerichts eine der Optionen sein. Dieses Urteil ist gegebenenfalls bindend. Die personenbezogenen Daten werden vom Vermieter im Sinne des Datenschutzgesetzes verarbeitet.

Zum Schluss

Auf der Website und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Fehler oder unvollständige Informationen auftreten. Daraus lassen sich keine Rechte ableiten. Wenn sich ein oder mehrere Artikel in den allgemeinen Bestimmungen und / oder im Mietvertrag als ungültig oder nichtig erweisen, bleiben andere Bestimmungen rechtsgültig und intakt.

Vor allem wünschen wir Ihnen einen glücklichen und sicheren Urlaub in unserem Wohnmobil.